WER?

Ohne die tatkräftige Hilfe der Kleinen wäre der Chromosomenkampf nie entstanden. Sicherlich hatte Malcolm in der Vergangenheit das eine oder andere Östrogenmonster am Hals, aber niemand konnte mit einer solchen hingebungsvollen Leidenschaft Malcolm zum Wahnsinn treiben und dabei so verdammt große Augen machen...

Der Legende nach soll die Kleine schon im zarten Alter von zwei Jahren ihre Umgebung mit ihrem Prinzessinnenkomplex ganze Landstriche ausgelöscht und sogar eins der ersten großen Flüchtlingswellen aus der DDR angestiftet haben.

Der wahre Leittragende des Chromosomenkampfes war anfänglich Malcolm. So litt er Monate daran, dass die Kleine die allseits befürchtete "Ich will was Schönes..!"-"Das willst du doch nicht wirklich essen!"-Kombi anwandte und Malcolm nichts anderes übrig blieb, als zu resignieren.

Was er bis dahin nicht ahnte: Seine Leidenschaft Dinge zu vergessen, fettiges Essen auf dem Teppich zu verlieren und seinen Hang zur unabsichtlichen Selbstverstümmlung (der ihm immerhin bis dahin Logenplätze beim Hausarzt und bevorzugte Behandlungen in der Klinik einbrachte) sollte ihm als größte Waffe gegen die dunkle Seite der Kleinen dienen...